Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Zweckehe vor lauter verantwortungsbewußtsein?

Zweckehe vor lauter verantwortungsbewußtsein?

6. August 2012 um 17:40 Letzte Antwort: 22. Januar 2013 um 15:06

Liebe JFM und JFF,

könnt ihr Euch vorstellen aus lauter Verantwortungsbewußtsein den Kindern gegenüber und aus finanziellen Gründen eine Zweckehe zu führen, zu einem Partner den ihr nicht mehr liebt, der Euch betrogen, belogen und gedemütigt hat?
Fällt Euch ein Absprung so schwer? Ist das Verantwortungsbewußtsein so groß, oder ist es nur die Angst vor der Veränderung, dem Ungewissen?

Danke Euch für Eure Antworten


Mehr lesen

10. August 2012 um 1:24

..jau

ob wir uns vorstellen können aus lauter veantwortungsbewusstsein den kindern gegenüber sob etwas mitzumachen? ..also ich nicht, denn was ist das schon für ein verantwortungsbewusstsein den kindern gegenüber wenn zuhause ständig nur stress herrscht, einer trauriger ist als der andere, am schluss sind sie dann ale traurig und davon hat ja wohl keiner etwas
also wenn so eine beziehung garnicht mehr zu retten ist, dann ist es besser für alle beteiligten zu gehen und eine andere alternative der familienführung zu wählen..........jaaa und die angst vor der veränderung, tja die ist wohl immer da, kann dennoch nur besser werden, wenn auch nicht immer leichter erstmal


gruss und hallo...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2012 um 16:42

Heeeeeeeeeeee...
Hallo

Ich (SK) kenne mittlerweile viele männliche JF Exemplare und habe eine sehr enge Freundin JF,ein totales Goldstück...

Habe Jf-Leute als Vernunftsmenschen kennengelernt,sie handeln immer bedacht und überlegen viel,bevor sie so einen großen Schritt machen...generell würde ich sagen daher gilt dieses Zweckehe nicht,denn wenn sie genau abwägen kommt es nicht zu nem Kind obwohl sie nicht glücklich in ner Bez sind...und und und

ich erinnere mich aber,dass einer der Herren Mal zu mir sagte,wenn ein Kind bei ihm in ner Bez wäre....ab da wäre das Thema Trennung für ihn absolut irrelevant...er würde sich persönlich davon nicht mehr lösen wollen dann-absolut nicht...

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2012 um 18:48
In Antwort auf vanigliakiss

Heeeeeeeeeeee...
Hallo

Ich (SK) kenne mittlerweile viele männliche JF Exemplare und habe eine sehr enge Freundin JF,ein totales Goldstück...

Habe Jf-Leute als Vernunftsmenschen kennengelernt,sie handeln immer bedacht und überlegen viel,bevor sie so einen großen Schritt machen...generell würde ich sagen daher gilt dieses Zweckehe nicht,denn wenn sie genau abwägen kommt es nicht zu nem Kind obwohl sie nicht glücklich in ner Bez sind...und und und

ich erinnere mich aber,dass einer der Herren Mal zu mir sagte,wenn ein Kind bei ihm in ner Bez wäre....ab da wäre das Thema Trennung für ihn absolut irrelevant...er würde sich persönlich davon nicht mehr lösen wollen dann-absolut nicht...

VLG

Der jfm
um den es sich hier handelt, ist mit seiner Frau schon Jahre zusammen, aus dieser Ehe sind 2 Kinder entstanden. Diese Art Zweckehe führte er mit seiner Frau fast 1 Jahr, in dieser Zeit trafen wir uns auch. Er war von seiner Frau also getrennt. Diese Trennung war basierend auf diverser Seitensprünge ihrerseits, einem bestehenden Alkoholproblem ihrerseits und fehlender Liebe seinerseits. Nach 10 Monaten wagte er den Schritt und zog aus dem Haus, welches seins ist, aus. Sie verweigerte bis dahin den Auszug. Er zog nur 1 Haus weiter und zog nach nur 1 Woche wieder zurück. Er begründete diesen Schritt damit, dass seine Kinder am Ende waren, sie hätten nur geweint und seine Frau wäre nicht mehr ansprechbar gewesen. Er sagte er fühle keine Liebe, eher Alltag! Aber die Liebe zu seinen Kindern wäre so groß, dass er deswegen versuchen will seine Frau wieder zu akzeptieren!
Super Sache !Ich weiß, dass ich ihm nicht egal bin und das er Gefühle für mich hat. Für mich war diese ganze Sache allerdings ein Grund den Kontakt erstmal abzubrechen, denn ich mische mich in keine Ehe ein!
Es stellt sich mir die Frage, ob die Sache mit der Zweckehe, wie er sie nennt glaubhaft für mich ist.

Danke Dir für Deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2012 um 22:19

Auch Du,
kannst nicht loslassen, gell?

Ich habe Dir vor 4 Monaten ja schon mein Statement dazu gesagt. Der Mann da hatte niemals ernsthaft Interesse an Dir. Vermutlich wäre es noch nichtmals zum Kontakt gekommen, wenn Du ihn nicht initiiert hättest.

Der Mann führt solange seine Zweckgeschichte weiter, bis die Frau um die Ecke kommt, für die er sich ernsthaft interessiert, bzw. verliebt. Und dann wird das auf einmal wie von Geisterhand klappen mit der Trennung, usw.

Mensch Mädel. Verschwende doch bitte nicht Deine kostbare Zeit für einen Menschen der Dich nicht will. Wenn schon, dann sollte der bitte Dir hinterherjagen, aber Du doch bitte nicht ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2012 um 23:02
In Antwort auf janet_12704215

Auch Du,
kannst nicht loslassen, gell?

Ich habe Dir vor 4 Monaten ja schon mein Statement dazu gesagt. Der Mann da hatte niemals ernsthaft Interesse an Dir. Vermutlich wäre es noch nichtmals zum Kontakt gekommen, wenn Du ihn nicht initiiert hättest.

Der Mann führt solange seine Zweckgeschichte weiter, bis die Frau um die Ecke kommt, für die er sich ernsthaft interessiert, bzw. verliebt. Und dann wird das auf einmal wie von Geisterhand klappen mit der Trennung, usw.

Mensch Mädel. Verschwende doch bitte nicht Deine kostbare Zeit für einen Menschen der Dich nicht will. Wenn schon, dann sollte der bitte Dir hinterherjagen, aber Du doch bitte nicht ihm

Losgelassen....
habe ich aus Liebe zu ihm schon vor Wochen. Er soll glücklich sein, mit wem auch immer!
Es interessiert mich nur wie Jungfrau Geborene einer Zweckehe gegenüber stehen, da für mich persönlich so etwas nie in Frage kommen würde!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2012 um 23:23
In Antwort auf an0N_1203893699z

Losgelassen....
habe ich aus Liebe zu ihm schon vor Wochen. Er soll glücklich sein, mit wem auch immer!
Es interessiert mich nur wie Jungfrau Geborene einer Zweckehe gegenüber stehen, da für mich persönlich so etwas nie in Frage kommen würde!


Sowas
kommt für keinen wirklich ernsthaft in Frage. Zumindest nicht, wenn es da jmd. Anderes gäbe, in den man sich verliebt hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2012 um 23:56

.......
Hmmm klingt nach sehr viel Leid hier....

Ich wünsche dir von Herzen Alles Gute......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2012 um 9:48

Danke
für Eure Antworten. Ja Herzschmerz ist immer leidvoll, aber im Sinne der Kinder und in meinem eigenen habe ich losgelassen.
Er hat es auch nicht einfach und es geht ihm nicht gut mit der ganzen Sache, aber letztlich steht hier das Wohle zweier kleiner Kinder im Vordergrund. Ich bereue nichts und verliere mein Herz lieber an einen Mann mit soviel Verantwortungsbewußtsein , auch wenn ich ihn nicht bekomme, als an einen Spinner, der seine Kinder im Stich lässt und sich einen Dreck um deren Wohl schert.
Ich weiß, dass er Gefühle für mich hat, aber zwischen wollen und können liegen oft Welten , auch wenn das für einige schwer nachvollziehbar ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2012 um 9:49

Seh
ich genau so!

Er benutzt es als Ausrede, weil er kein Interesse an ihr hat. Bei einer anderen Frau könnte die Sache schon gleich wieder völlig anders aussehen. Aber nicht für sie.

Es ist immer leichter für den Mann, sich hinter dem Deckmäntelchen der Familie zu verstecken, ist sie noch so kaputt, als zuzugeben, an der Frau kein Interesse zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2012 um 11:25
In Antwort auf an0N_1203893699z

Danke
für Eure Antworten. Ja Herzschmerz ist immer leidvoll, aber im Sinne der Kinder und in meinem eigenen habe ich losgelassen.
Er hat es auch nicht einfach und es geht ihm nicht gut mit der ganzen Sache, aber letztlich steht hier das Wohle zweier kleiner Kinder im Vordergrund. Ich bereue nichts und verliere mein Herz lieber an einen Mann mit soviel Verantwortungsbewußtsein , auch wenn ich ihn nicht bekomme, als an einen Spinner, der seine Kinder im Stich lässt und sich einen Dreck um deren Wohl schert.
Ich weiß, dass er Gefühle für mich hat, aber zwischen wollen und können liegen oft Welten , auch wenn das für einige schwer nachvollziehbar ist!

Ach Kathi.....
lies doch bitte noch mal das, was Du da schreibst.

Das ist doch Kokolores! Wieso läßt denn Deiner Meinung nach automatisch ein Vater nach einer Trennung von der leiblichen Mutter seine Kinder im Stich?

Das ist doch Quatsch. Eine Scheidung ist doch kein Weltuntergang. Ich kenne KEIN EINZIGES Kind, welches unter einer Scheidung so sehr gelitten hat, wie es allgemein immer behauptet wird. Entspannte Eltern gehen doch wesentlich liebevoller mit ihren Kindern um und auch die gemeinsame Zeit wird wesentlich intensiver genutzt.
Es ist für Kinder wesentlich schlimmer, in einem Haushalt aufzuwachsen, in dem es ständig Spannungen zwischen den Eltern gibt. Solche Kinder sind dann nämlich die, die diese Spannungen nach aussen austragen und fahrig, nervös oder aggressiv wirken......

Wie Kitty oben schon sagt. Das hat nix mit Verantwortungsbewußtsein zu tun, sondern der Typi will Dich nicht, hat aber einfach nicht den Mumm gehabt, Dir das zu sagen und schiebt von daher als Entschuldigung seine kaputte Familie vor. Sind se also grad mal für ihn doch noch für was gut gewesen, wenn auch nur, um sich aufdringliche Frauen vom Hals zu halten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2012 um 12:06

Ich nehme an
liebe Kitty, Du hast keine Kinder! Denn wer Kinder hat, würde " niemals " nur den Gedanken in Erwägung ziehen seine Kinder für eine verkorkste Beziehung verantwortlich zu machen!
Weißt Du eigentlich wieviele Paare es gibt die nicht aus Liebe zusammen sind? Die nach außen hin super glücklich wirken und daheim ist es alles andere als rosig. Die zusammen sind wegen der Kinder, einer gekauften Immobilie, Geldsorgen etc...! Ich kenne genug solcher Paare und finde das Erschreckend. Das meine ich damit, dass zwischen können und wollen oft Welten liegen!!!

Zu dem Rest sage ich nicht mehr viel, ihr kennt weder ihn, noch mich und ich bin kein 20- jähriges Mädel mehr, die zu blöd ist die Sachlage richtig zu erkennen!! Das er Gefühle für mich hat, dass ist so und da da könnt ihr reden und schreiben was ihr wollt, denn wie gesagt ihr kennt uns nicht und jeder Mensch verhält sich in solchen Situationen anders!
Das ich ihn nicht haben kann, dass weiß ich. Aber lieben kann ich ihn trotzdem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2012 um 14:14

Nein kitty
das weiß ich! Und ich finde sein Verhalten auch alles andere als " männlich"! Du hast schon Recht mit dem was Du sagst, dass er sich selbst in die Opferrolle drängt!
Ich suche auch keine Entschuldigungen, ich kann ihn nur Stückweise verstehen, da ich weiß wie seine Frau ist und womit sie ihn erpresst.
Es ist sicher so, dass er nicht als Buhmann darstehen möchte, weder vor seiner Frau , noch vor seinen Kindern , noch vor seiner Familie. Ich glaube und das sagte er mir auch mal, er wartet darauf das ihm die Entscheidung abgenommen wird, also dass seine Frau z.B. jemand anderen kennenlernt. Klar dann ist er fein raus aus der Sache! Sein Verhalten ist völlig feige, voller Angst und ich bin mir sicher er weiß selbst nicht was er will! Da hast Du völlig Recht!
Aber auch dies ändert monentan leider nix an meinen Gefühlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2012 um 22:16

Ja
Wenn er so verantwortungsbewusst wäre , würde er die Kinder einpacken und neue bleibe suchen ! Das hat nichts rein garnichts mit Verantwortung bewussten verhalten zu tun , Schwachsinn !
Sorry aber sowas regt mich auf wenn die Männer sich dann auch sowas einreden daherreden . Auch ein Mann kann die Kinder gut erziehen und in dem fall vielleicht noch besser wie wie sie das da praktizieren und Vorleben !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2012 um 19:54
In Antwort auf janet_12704215

Ach Kathi.....
lies doch bitte noch mal das, was Du da schreibst.

Das ist doch Kokolores! Wieso läßt denn Deiner Meinung nach automatisch ein Vater nach einer Trennung von der leiblichen Mutter seine Kinder im Stich?

Das ist doch Quatsch. Eine Scheidung ist doch kein Weltuntergang. Ich kenne KEIN EINZIGES Kind, welches unter einer Scheidung so sehr gelitten hat, wie es allgemein immer behauptet wird. Entspannte Eltern gehen doch wesentlich liebevoller mit ihren Kindern um und auch die gemeinsame Zeit wird wesentlich intensiver genutzt.
Es ist für Kinder wesentlich schlimmer, in einem Haushalt aufzuwachsen, in dem es ständig Spannungen zwischen den Eltern gibt. Solche Kinder sind dann nämlich die, die diese Spannungen nach aussen austragen und fahrig, nervös oder aggressiv wirken......

Wie Kitty oben schon sagt. Das hat nix mit Verantwortungsbewußtsein zu tun, sondern der Typi will Dich nicht, hat aber einfach nicht den Mumm gehabt, Dir das zu sagen und schiebt von daher als Entschuldigung seine kaputte Familie vor. Sind se also grad mal für ihn doch noch für was gut gewesen, wenn auch nur, um sich aufdringliche Frauen vom Hals zu halten....


Absolut... so seh ich das auch....

Heutzutage die Männer sind eh nicht mehr beständig ...unabhängig vom Sternzeichen....
Nichts von wegen Kinder im Stich lassen...Bla bla...

GLG an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2012 um 19:14

Ja
das tun sie, die Jungfrauen ... und sie lassen sich demütigen, degradieren, kommandieren - hauptsache den Kindern geht es gut und die Finanzen bleiben beieinander.

Dass Kinder erwiesenermaßen in einer schlechten Ehe genauso Schaden davon tragen, wie bei einer Trennung der Eltern, das sehen sie erst, wenn es zu spät ist ...

Ich spreche aus eigener Erfahrung mit mehreren Jf in meinem Leben (Mutter, Ex, ehemals beste Freundin, Chef, Nachbarn)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2012 um 19:37
In Antwort auf performerin

Ja
das tun sie, die Jungfrauen ... und sie lassen sich demütigen, degradieren, kommandieren - hauptsache den Kindern geht es gut und die Finanzen bleiben beieinander.

Dass Kinder erwiesenermaßen in einer schlechten Ehe genauso Schaden davon tragen, wie bei einer Trennung der Eltern, das sehen sie erst, wenn es zu spät ist ...

Ich spreche aus eigener Erfahrung mit mehreren Jf in meinem Leben (Mutter, Ex, ehemals beste Freundin, Chef, Nachbarn)

Ja so habe ich das auch erlebt....
mittlerweile habe ich den Kontakt zu ihm beendet. Aber ich habe in der Vergangenheit oft Streitigkeiten zwischen ihm und seiner Frau mitbekommen, sie hat ihn aufs übelste beschimpft und angebrüllt. Ich habe mich immer gefragt, warum lässt er das mit sich machen. Seine Antwort war immer, dass er seine Kinder nicht alleine bei ihr lassen kann und wenn er die Kinder zu sich nimmt, könne er nicht mehr arbeiten und das würde ihn finanziell ruinieren.
Im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum, die meinten er habe keinen Bock auf mich, habe ich ihm das geglaubt und ich glaube es ihm heute noch.
Das es für die Kinder so genauso schlimm ist, oder sogar noch viel schlimmer, sehe ich genauso. Aber anscheinend hat er davor völlig die Augen verschlossen und lebt lieber unglücklich und unzufrieden weiter.
Ich bin von ihm los, aber ganz vergessen werd ich ihn nie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 10:16
In Antwort auf an0N_1203893699z

Ja so habe ich das auch erlebt....
mittlerweile habe ich den Kontakt zu ihm beendet. Aber ich habe in der Vergangenheit oft Streitigkeiten zwischen ihm und seiner Frau mitbekommen, sie hat ihn aufs übelste beschimpft und angebrüllt. Ich habe mich immer gefragt, warum lässt er das mit sich machen. Seine Antwort war immer, dass er seine Kinder nicht alleine bei ihr lassen kann und wenn er die Kinder zu sich nimmt, könne er nicht mehr arbeiten und das würde ihn finanziell ruinieren.
Im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum, die meinten er habe keinen Bock auf mich, habe ich ihm das geglaubt und ich glaube es ihm heute noch.
Das es für die Kinder so genauso schlimm ist, oder sogar noch viel schlimmer, sehe ich genauso. Aber anscheinend hat er davor völlig die Augen verschlossen und lebt lieber unglücklich und unzufrieden weiter.
Ich bin von ihm los, aber ganz vergessen werd ich ihn nie....


Guten Morgen....

Nun ja ....man muss eben 2012 auch Mal die Realität sehen....nichts ist unmöglich...
Verzeihung aber ist so...
Finanziell ruinieren,was denn? der Mini Unterhalt,den er an sie zahlen müsste,ein Haus,das man verkaufen kann,gemeinsamen Eigentum? Ein Auto,was man auch regeln kann? Was soll das Rumgeeier? Ehrlich sorry aber hier haben Viele nur versucht,die Naivität zu nehmen und dich in die Realität zu befördern....
denn heute als alleinerziehender Vater oder Mutter,hat man längst nicht mehr nur Nachteile....aber ok...
Lass ihn weiter sich schön hinstellen...
hätt er soviel Verantwortungsgefühl hätt er erst gar nichts mit einer Anderen zugelassen....
Nichts für ungut....und gut,dass du über ihn hinweg bist (vielleicht)....
LG...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2012 um 20:34
In Antwort auf vanigliakiss


Guten Morgen....

Nun ja ....man muss eben 2012 auch Mal die Realität sehen....nichts ist unmöglich...
Verzeihung aber ist so...
Finanziell ruinieren,was denn? der Mini Unterhalt,den er an sie zahlen müsste,ein Haus,das man verkaufen kann,gemeinsamen Eigentum? Ein Auto,was man auch regeln kann? Was soll das Rumgeeier? Ehrlich sorry aber hier haben Viele nur versucht,die Naivität zu nehmen und dich in die Realität zu befördern....
denn heute als alleinerziehender Vater oder Mutter,hat man längst nicht mehr nur Nachteile....aber ok...
Lass ihn weiter sich schön hinstellen...
hätt er soviel Verantwortungsgefühl hätt er erst gar nichts mit einer Anderen zugelassen....
Nichts für ungut....und gut,dass du über ihn hinweg bist (vielleicht)....
LG...


(...) hätt er soviel Verantwortungsgefühl hätt er erst gar nichts mit einer Anderen zugelassen.... (...)

Genau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2013 um 14:07
In Antwort auf janet_12704215

Sowas
kommt für keinen wirklich ernsthaft in Frage. Zumindest nicht, wenn es da jmd. Anderes gäbe, in den man sich verliebt hätte.

Da muss ich dir...
...leider widersprechen!

Es mag sein, dass dieser Mann kein ernsthaftes Interessa hat, ich kenne die Vorgeschichte nicht.

Aber generell gesehen, ist es leider so, dass Jungfrauen sehr auf Sicherheiten aus sind. Damit meine ich nicht nur finanzielle, sondern auch auf Beziehungsebene.

Bevor eine Jungfrau geht, vergeht eine lange Zeit, viele Gedanken, Pläne, Lösungen...
Selbst wenn die Beziehung unglücklich ist, wird festgehalten. Bis zuletzt. Man hat eine Verantwortung gegenüber den Kindern, dem Partner, etc. pp. Selbst wenn die Jungfrau sich anderweitig verliebt (wovon sich im übrigen niemand frei sprechen kann und bei einer schlecht bis gar nicht mehr laufenden Beziehung schon zwei mal nicht), bedeutet das noch lange nicht, dass sie deshalb die Familie verlässt.
Dafür müsste sie das "Danach" schon so gut planen und einschätzen können, dass sie für sich weiß, dass weder Kinder noch Expartner finanziell oder anderweitig leiden müssten oder ihr komplettes vorheriges Leben völlig aus den Fugen läuft (Verkauf des Hauses, in dem die Kinder ihr ganzes Leben bislang aufgewachsen sind, Schulwechsel unter denen sie leiden würden...).

Nur wenn für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung gefunden wäre, würde die Jungfrau sich für die Liebe entscheiden und die Verantwortung frei geben.

Diese Einstellung ist bestimmt nicht in allen Fällen gut, aber die Jungfrau wird in der Regel so handeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2013 um 15:06

Nein, niemals!
da würd mein stolz mir einen strich durch die rechnung machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook