Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Zwillingemänner bitte bitte eure Meinung -auch Frauen können natürlich antworten - sorry, lang

Zwillingemänner bitte bitte eure Meinung -auch Frauen können natürlich antworten - sorry, lang

26. September 2008 um 18:00

Zwillingmann und Zwillingfrau haben sich getroffen. -Ich versuche es kurz zu machen. -
gut 2 Monaten haben wir uns über ne Chatplattform kennengelernt. Da er nur 25 Km von mir entfernt wohnt auch gleich innerhalb ner Woche getroffen. Also nicht erst ewig getextet und an sich kaum was von anderen gewusst. Gegenseitig gesehen und es hat sofort eingeschlagen. Beim ersten Treffen hingen und klebten wir schon aneinander, konnten die Finger nicht voneinander lassen und sind fast schon durchgedreht. Dann war ich 2 Wochen im Urlaub. Jeden Tag ein Sms von ihm. Das hat mich so wuschig gemacht, ich musst ihn sofort nach dem Urlaub sehen. Dieses Treffen endete im Bett. Das nächste auch. Das war auf beidseitiger Gier zurückzuführen, denn ich gebe zu, ich war/bin verdammt scharf auf den Mann. Von mir kam allerdings dann schon, dass ich ihn gern ausserhalb des Matratzensports kennenlernen möchte und er wusste ja von Anfang an, dass ich keine Nur-Affaire suche, sondern schon was festeres. Also nicht gleich Zusammenziehen und so Scherz, aber schon etwas verlässlicheres, verbindlicheres also etwas fürs Herz, für gemeinsame Unternehmungen und ja, auch fürs Bett und nen Freund. Da kam von ihm sofort ein kleiner Rückzieher, so nach dem Motto er lässt sich nicht so gern ins Herzchen schauen. Hab erst mal nix gesagt und einfach versucht, ihn für gemeinsame Unternehmungen so hin und wieder zu begeistern. Die Sms-Schickerei hat allerdings daraufhin aprupt abgenommen - allerdings bekam ich sofort immer Antwort, wenn ich was geschrieben hab, was recht selten war, so 1 x pro Woche 1 Sms. Nachdem er zum vierten Mal abgesagt hatte, und mir ein Email geschreiben hatte, bei dem er klargestellt hat, dass er sich derzeit nicht in der Lage fühlt ne Beziehung zu führen, seine Prioritäten nach seiner Scheidung (vor 7 Jahren) auf seine 2 Kinder und auf seinen Job gesetzt hatte, und ihm lediglich die Zweisamkeit fehle, aber er hätte den Wunsch auch andere Frauen kennenzulernen und würde mir wohl auch nicht treu sein können , war ich recht ernüchtert und hab ihm mitgeteilt, dass ich zwar nicht aus Holz sei und den Sex mit ihm durchaus sehr sehr schön finde, doch wenn ich nur mit ihm f..... dürfte, hätt ich da auch keine Lust mehr dazu. Daraufhin kam von ihm die Erklärung, dass er extreme finanzielle Probleme hätte, sich zu seinem regulären Job noch Nebenjobs suchen müsse und wir dann ja sowieso kaum mehr Zeit füreinander finden würden und ach ja, Gedanken und Träume seien halt nicht real. Ich hab ihn dann angerufen und gesagt, das einzige Problem wird wohl sein, dass bei ihm halt nur Strohfeuer war und er halt keine Gedanken und Träume mich betreffend mehr hätte, aber so sei eben das Leben und ich hätts jetzt schon kapiert, das wars dann halt mit uns, wenn er das so will. Da brach es richtig heftig und emotionell aus ihm raus. Er könne derzeit noch nicht mal seine Kinder sehen, weil er nicht weiß, was er ihnen zum Essen vorsetzen sollte und musste seine Exfrau bitten, die Kinder vorerst nicht mehr am Wochenende zu ihm zu bringen und was ich glaube, wie er sich wohl dabei fühlt und ja, er hätte schon Gedanken an mich, aber eben im Moment halt auch an viele andere Dinge, aber ich würd meinen er übertreibt und dabei fühlt er sich derzeit so zum kotzen und könnt alles hinschmeißen. Mann das war so heftig, ich hab mich dafür entschuldigt, dass ich ihn so hart an die Wand gefahren hab und er bat mich ihm zu vertrauen. Ich hab mich zurückgezogen, und hab halt noch so einmal pro Woche mit ihm meist schriftlichen Kontakt. Dabei hab ich festgestellt, dass er wohl wirklich nur noch zuhause rumhockt und als er mir mal so richtig zu verstehen gab, dass er so gut wie nicht mehr ausgeht, hab ich dann gefragt, was er mir jetzt eigentlich damit sagen will. Da kam prompt, ich möchte nicht, dass du denkst, ich bin ständig bei anderen Frauen. So jetzt hab ich meinen Job nun auch überraschend verloren und als wir uns im Chat getroffen haben, hab ichs ihm erzählt. Er lud mich sofort zu sich ein. Bereits an der Türe sind wir uns in die Arme gefallen und hingen uns den ganzen Abend küssend und streichelnd in den Armen und haben beide viel geredet. Die Gier war bei uns beiden da, aber er fragte mich, ob ich sehr böse wäre, wenn er heute nicht mag. Nee, denn der Abend ohne Sex mit ihm war wunderschön und ich wollt ja nun nicht nur ein Sexobjekt für ihn sein. So, jetzt müssen wir beide ja schauen, dass wir finanziell und beruflich die Kurve kratzen, so hin und wieder kommt inzwischen auch wieder von ihm aus, was ganz liebes per Sms oder eMail. Ich tue mir ein wenig schwer mit dem Zurückziehen, denn er fehlt mir und ich hab Sehnsucht wie verrückt, andererseits hat er mir ja eindeutig klar gemacht, dass er von mir (zur Zeit) nun nicht überstrapaziert werden möchte und als Zwillingfrau kann ich es auf einer Seite auch nachvollziehen und ganz gut verstehen, aber von der anderen Seite eben nicht, denn mir gehts auch grad mies und auch gerade deswegen würd ich ihn gern ab und zu schon öfter sehen. Bisher wars so alle zwei Wochen mal und letztlich bleibt mir auch nichts anderes übrig als auf seinen Vorschlag, wenns passt, dann sehen wir uns, einzugehen, denn ich kann auch grad keine Aussage machen wann oder gar an einen festen Tag. Wie seht Ihr Männer das denn? Besteht wirklich ne Chance, wenn er seine Finanzen wieder besser im Griff hat, dass das ein wenig mehr als nur ne Affaire werden könnt. Immerhin hätte er ja ganz einfach gehen können und das wollt er ja wohl nicht und vermittelt mir durch sein Verhalten schon, dass er grad das tut, was er mir sagte.

Mehr lesen

6. Oktober 2008 um 21:08

So, Antwort kam von allein
kommt Zeit, kommt Antwort. Die hab ich jetzt. Braucht also niemand mehr zu antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen