Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Zwillingfrau + Krebsmann

Zwillingfrau + Krebsmann

4. November 2008 um 20:46

Hallo, ich habe vor ein paar Tgaen einen Krebsmann kennengelernt!! Ich selbst bin Zwilling!! Da ich bisher die schlechtesten Erfahrungen mit einem Skorpion machen musste.....wollte ich doch lieber ,mal nachfragen, ob sich jemand mit Krebsen auskennt...
Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen
Lg Nikilaa

Mehr lesen

6. November 2008 um 1:10

Mein bester Freund ist Krebs
mit dem war ich vor 15 Jahren mal etwa ein Jahr zusammen. Wunderbar, weil er auch so chaotisch leben konnte - unsre Wohnung konnte zeitweise keiner betreten während uns das vollkommen wurscht war, denn kuscheln aufn Sofa war uns oft wichtiger als Bude aufräumen Mein Krebslein hat ein ganz festgefahrenes Lebensmotto: nicht aufgefallen ist wie nie dagewesen und danach lebt er noch heute. Und an ihn erinnert sich wirklich jede/r, der ihn kennengelernt hat. War manchmal etwas nervig. Mach dich auf mehr Gefühl gefasst, als dir vielleicht jemals begegnet ist und versuch Wege zu finden, wenn er in dumpfes Brüten verfällt. Obwohl er nie aggressiv war, sondern sich zurückzog, wenn er mies drauf war, steckte er mich mit seinen Stimmungen an, wie kein anderer. Geniesse die Zeit mit ihm, sicher wird er dich beeindrucken und vielleicht für immer

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2008 um 11:58

Danke
Ich denke, nach deinen Aussagen könnte es vielleicht passen
Denn ich bin auch sehr sensibel!! Ob das gut ist, wenn beide Sensibelchen sind, wird sich rausstellen
Ich weiß das er sehr beliebt ist überall , also passt das auch mit deiner Aussage zusammen!!!
Ich danke dir sehr für deinen Beitrag!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2008 um 12:04
In Antwort auf riikka_12952477

Mein bester Freund ist Krebs
mit dem war ich vor 15 Jahren mal etwa ein Jahr zusammen. Wunderbar, weil er auch so chaotisch leben konnte - unsre Wohnung konnte zeitweise keiner betreten während uns das vollkommen wurscht war, denn kuscheln aufn Sofa war uns oft wichtiger als Bude aufräumen Mein Krebslein hat ein ganz festgefahrenes Lebensmotto: nicht aufgefallen ist wie nie dagewesen und danach lebt er noch heute. Und an ihn erinnert sich wirklich jede/r, der ihn kennengelernt hat. War manchmal etwas nervig. Mach dich auf mehr Gefühl gefasst, als dir vielleicht jemals begegnet ist und versuch Wege zu finden, wenn er in dumpfes Brüten verfällt. Obwohl er nie aggressiv war, sondern sich zurückzog, wenn er mies drauf war, steckte er mich mit seinen Stimmungen an, wie kein anderer. Geniesse die Zeit mit ihm, sicher wird er dich beeindrucken und vielleicht für immer

Toller Beitrag
Danke dir für deinen tollen Beitrag!!
Da ich "meinen" Krebs noch nicht lange kenne, muß ich schauen und beobachten , um rauszufinden, wie er ist!!
Aber ich werde ganz sicher, das eine oder andere mal, an deine Worte zurück denken

Vielen lieben Dank

Hat noch jamand andere Erfahrungen gemacht?? Würd mich sehr über noch ein paar Meinungen freuen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 13:20
In Antwort auf riikka_12952477

Mein bester Freund ist Krebs
mit dem war ich vor 15 Jahren mal etwa ein Jahr zusammen. Wunderbar, weil er auch so chaotisch leben konnte - unsre Wohnung konnte zeitweise keiner betreten während uns das vollkommen wurscht war, denn kuscheln aufn Sofa war uns oft wichtiger als Bude aufräumen Mein Krebslein hat ein ganz festgefahrenes Lebensmotto: nicht aufgefallen ist wie nie dagewesen und danach lebt er noch heute. Und an ihn erinnert sich wirklich jede/r, der ihn kennengelernt hat. War manchmal etwas nervig. Mach dich auf mehr Gefühl gefasst, als dir vielleicht jemals begegnet ist und versuch Wege zu finden, wenn er in dumpfes Brüten verfällt. Obwohl er nie aggressiv war, sondern sich zurückzog, wenn er mies drauf war, steckte er mich mit seinen Stimmungen an, wie kein anderer. Geniesse die Zeit mit ihm, sicher wird er dich beeindrucken und vielleicht für immer

Du sprichst mir aus der Seele
Nikilaa:

Mal es Dir nicht zu schön aus: Auch wenn es nach Traummann klingt, der Krebsmann ist oft wie ein bockiges Kind und er versteht es meisterhaft seinem Gegenüber auf manipulative Art (von hintenrum) Schuldgefühle einzureden a la: "Ich will doch nur das es dir gutgeht..."

Und er holt Verfehlungen die schon Stunden zurückliegen gern hoch und hält sie Dir nochmal vor ungefähr so: "Ich mein ja nur wegen vorhin, da warst Du so böse/egosistisch/gemein zu mir..." *schnief

Ich glaub nicht das Zwillinge mit der Mitleidstour und dem ständigen Schuldzuweisungen wirklich gut umgehen können.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 19:38
In Antwort auf siena_12069283

Du sprichst mir aus der Seele
Nikilaa:

Mal es Dir nicht zu schön aus: Auch wenn es nach Traummann klingt, der Krebsmann ist oft wie ein bockiges Kind und er versteht es meisterhaft seinem Gegenüber auf manipulative Art (von hintenrum) Schuldgefühle einzureden a la: "Ich will doch nur das es dir gutgeht..."

Und er holt Verfehlungen die schon Stunden zurückliegen gern hoch und hält sie Dir nochmal vor ungefähr so: "Ich mein ja nur wegen vorhin, da warst Du so böse/egosistisch/gemein zu mir..." *schnief

Ich glaub nicht das Zwillinge mit der Mitleidstour und dem ständigen Schuldzuweisungen wirklich gut umgehen können.

Lg

Hallo Anna !!
Ich habe mir gerade eben deine Berichte über deine Beziehung durchgelesen, welch ein Zufall
Du hast geschrieben, das du im Dezember mit deinem Krebs zuasammen gekommen bist!! Und im Februar war alles perfekt!!
Was ist nun aus euch geworden??? Seit ihr noch zuammen?? Würd mich ja seeeehr rreuen, für dich!! Wie ist es dir mit dem Krebs ergangen??
Würde mich freuen, nochmal von dir zu lesen!!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 13:51
In Antwort auf shae_12639692

Hallo Anna !!
Ich habe mir gerade eben deine Berichte über deine Beziehung durchgelesen, welch ein Zufall
Du hast geschrieben, das du im Dezember mit deinem Krebs zuasammen gekommen bist!! Und im Februar war alles perfekt!!
Was ist nun aus euch geworden??? Seit ihr noch zuammen?? Würd mich ja seeeehr rreuen, für dich!! Wie ist es dir mit dem Krebs ergangen??
Würde mich freuen, nochmal von dir zu lesen!!
Lg

Hallo Nikilaa
ich hab Dir ja geschrieben wie Krebse meiner Meinung nach so ticken. So ist es halt auch in meiner Beziehung. Er ist superaufmerksam, treu, liebevoll und großzügig (materiell und auch so) aber er hat auch seine Schattenseiten, welche ich schon erwähnt habe.

Dementsprechend läuft es meistens sehr gut aber oft kracht es auch mal!

Aber im Großen und Ganzen alles tutti

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 14:46

???
Hat sonst noch jemand Erfahrungen in dieser Konstellation gemacht : Zwilling & Krebs??
Würd mich sehr, über noch ein paar Zuschriften freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 20:11

Das funkt heftig...
Hallo ihr Lieben (süßen ) Frauen
ich will auch was sagen zum Thema.

Ich bin Krebsmann und lernte vor drei Monaten eine Zwillingsfrau kennen..
Es ist ziemlich heftig, wir sehen uns nicht so oft aber wenn dann wird es jedesmal ein rausch der Sinnlichkeit.

Es ist so als sind wir einander verfallen, einfach süchtig nach Liebe geworden.

Es stimmt wohl das Zwillingsfrauen sanfte Wildkatzen sind... es stimmt aber auch das Krebse sensibel sind... aber auch super sanft, super zärtlich und ein streicheln des Krebsmannes ist wie ein Oberflächenmassage vom feinsten..
und doch ist er im Bett ein kleiner Macho Verspielt Dominant immer bemüht Sex und LIebe miteinander verbinden zu lassen.

Mein wildkätzchen schnurrt dann sanft und pellt mich aus dem Fell.
Es ist aber nicht nur das Liebe machen, sondern auch das reden, die wärme die sie Ausstrahlt und die Ruhe die der Krebsmann gibt.

Ich hatte immer gehört das Krebs + Zwilling nicht passen, aber meine beste Freundin ist auch Zwilling.

Also Mädels, wenn ihr eueren Krebsmann hegt und pflegt, in lobt und streichelt dann dürft ihr ein Feuerwerk der Zärtlichkeit und Liebe Erwarten... Nein Velangen
LG Harry

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2008 um 20:49


Sorry, aber ich kann Krebse überhaupt nicht leiden. Ist zusammen mit Fisch und Jungfrau das Sternzeichen wo ich gar nicht mit klar komme.

Die sind meist so verdammt empfindlich, mimosenhaft und verschlossen. Viele von den Männern kann ich gar nicht ernst nehmen, da kenne ich bei mir auf der Arbeit ein paar Weicheier die voll am Rockzipfel der Frau hängen.

Ja, ich weiß... ich will ja nicht verallgemeinern. Aber das musste mal raus.

MfG
geminiguy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 12:43

Krebsmann -Zwillingfrau
Hallo
Ich habe einen Krebs (Fisch) im Teich entdeckt, welcher ich eigentlich schon flüchtig aus meiner Schulzeit kenne - war im selben Schulhaus.
(Die Umstände wie es dazu kam, dass wir uns begonnen haben zu treffen, sind eigentlich bemerkenswert, aber nicht erwähnenswert.)
Ich habe fest gestellt, dass unsere Monde und unsere Aszendente, dass gewisse etwas ausmachen müssen.
Ich: Zwilling, AC Skorpion, Mond Krebs
Er: Krebs, AC Schütze, Mond Wassermann

Ich fühlte mich etwas eingeengt, weil er mir meistens schreibt.
Ich hatte plötzlich angst, er setze viel mehr auf die selbe Karte als ich und ich begann zu zweifeln und hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht gleich aufs Ganze gehen will. Ich könnte auch nicht mehr so gut aus mir heraus kommen und quasseln, so wie es eigentlich meist meine Art ist. Er liess sich davon aber nicht beirren und redete selbst über Dinge bei denen ich dachte, wieso erzählst du mir das?! ich bin ja nicht deine Freundin...
Als ich mir aber mühe gab länger etwas zu sagen, hörte er mir zu und versuchte sich sinnvoll zu beteiligen, er nahm mich ernst und ihm schien es wichtig zu sein, was ich zu sagen hatte. Nach und nach kam ich wieder aus mir heraus.
Ich kam mir vor wie eine Schnecke, die ins Haus flüchtete als mal jemand zu ihr kam und nicht sie zu ihm musste und "hinterherrennen" musste. Doch dieser Jemand gleicht einem bedrohlichen Bären, ohne aber die Absicht, die Schnecke zu verängstigen (einzuängen). Und als die Schnecke den Bären lange genug aus ihrem Haus heraus beobachtet hatte und fest gestellt hatte, dass der nur laut singt und tanzt, bemerkte sie, dass er einfach die Schnecke gerne dabei hätte - er hätte auch etwas gesagt, aber erst wenn er nach seinem Wunsch gefragt wird, was aber wiederum als mühsam oder eben rücksichtsvoll verstanden werden kann.
Ich habe mich entschieden mich zum singenden, tanzenden Teddybären zu gesellen und mitzumachen, weil ich nicht diejenige bin, die entscheidet, wie viel er auf seine Karte setzt, und ich es aber Ehrlich gut meine und mich gerne darauf einlassen will, um zu entdecken und herausfinden, ob es genau diese Kombination für uns braucht. Ich muss noch etwas lernen, die gescheckte Aufmerksamkeit, die ich (ohne um dafür zusätzlich kämpfen zu müssen, aber verdient habe) bekomme, annehmen zu können.
Ich sage aber auch immer wieder deutlich, dass ich meinen eigenen Kopf habe und versuche ihm so zu zeigen, dass ich meinen Freiraum auch weiterhin haben will.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 18:00
In Antwort auf shiwoi

Krebsmann -Zwillingfrau
Hallo
Ich habe einen Krebs (Fisch) im Teich entdeckt, welcher ich eigentlich schon flüchtig aus meiner Schulzeit kenne - war im selben Schulhaus.
(Die Umstände wie es dazu kam, dass wir uns begonnen haben zu treffen, sind eigentlich bemerkenswert, aber nicht erwähnenswert.)
Ich habe fest gestellt, dass unsere Monde und unsere Aszendente, dass gewisse etwas ausmachen müssen.
Ich: Zwilling, AC Skorpion, Mond Krebs
Er: Krebs, AC Schütze, Mond Wassermann

Ich fühlte mich etwas eingeengt, weil er mir meistens schreibt.
Ich hatte plötzlich angst, er setze viel mehr auf die selbe Karte als ich und ich begann zu zweifeln und hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht gleich aufs Ganze gehen will. Ich könnte auch nicht mehr so gut aus mir heraus kommen und quasseln, so wie es eigentlich meist meine Art ist. Er liess sich davon aber nicht beirren und redete selbst über Dinge bei denen ich dachte, wieso erzählst du mir das?! ich bin ja nicht deine Freundin...
Als ich mir aber mühe gab länger etwas zu sagen, hörte er mir zu und versuchte sich sinnvoll zu beteiligen, er nahm mich ernst und ihm schien es wichtig zu sein, was ich zu sagen hatte. Nach und nach kam ich wieder aus mir heraus.
Ich kam mir vor wie eine Schnecke, die ins Haus flüchtete als mal jemand zu ihr kam und nicht sie zu ihm musste und "hinterherrennen" musste. Doch dieser Jemand gleicht einem bedrohlichen Bären, ohne aber die Absicht, die Schnecke zu verängstigen (einzuängen). Und als die Schnecke den Bären lange genug aus ihrem Haus heraus beobachtet hatte und fest gestellt hatte, dass der nur laut singt und tanzt, bemerkte sie, dass er einfach die Schnecke gerne dabei hätte - er hätte auch etwas gesagt, aber erst wenn er nach seinem Wunsch gefragt wird, was aber wiederum als mühsam oder eben rücksichtsvoll verstanden werden kann.
Ich habe mich entschieden mich zum singenden, tanzenden Teddybären zu gesellen und mitzumachen, weil ich nicht diejenige bin, die entscheidet, wie viel er auf seine Karte setzt, und ich es aber Ehrlich gut meine und mich gerne darauf einlassen will, um zu entdecken und herausfinden, ob es genau diese Kombination für uns braucht. Ich muss noch etwas lernen, die gescheckte Aufmerksamkeit, die ich (ohne um dafür zusätzlich kämpfen zu müssen, aber verdient habe) bekomme, annehmen zu können.
Ich sage aber auch immer wieder deutlich, dass ich meinen eigenen Kopf habe und versuche ihm so zu zeigen, dass ich meinen Freiraum auch weiterhin haben will.

Hey du !
Hey
Deine Erfahrung dazu zu berichten u zu lesen ist interessant aber dieser zhread hier aus 2008.... Nehme stark an,dass es diese Kombination eh nicht mehr gibt.

Denn Krebsmänner wie Skorpione sind tiefgründig. Krebse dazu noch mehr als nur ein wenig emotional. Die werden weinerlich u depressiv desöfteren,sind extrem empfindlich und sensibel und anstelle wie Skorpionmänner auch dann Mal heftig dominant zu werden ect ertrinken die lieber allein und zurück gezogen im selbst Mitleid.... Beziehungsmässig garantiert nichts auf Dauer ...für Zwillinge

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 18:00
In Antwort auf shiwoi

Krebsmann -Zwillingfrau
Hallo
Ich habe einen Krebs (Fisch) im Teich entdeckt, welcher ich eigentlich schon flüchtig aus meiner Schulzeit kenne - war im selben Schulhaus.
(Die Umstände wie es dazu kam, dass wir uns begonnen haben zu treffen, sind eigentlich bemerkenswert, aber nicht erwähnenswert.)
Ich habe fest gestellt, dass unsere Monde und unsere Aszendente, dass gewisse etwas ausmachen müssen.
Ich: Zwilling, AC Skorpion, Mond Krebs
Er: Krebs, AC Schütze, Mond Wassermann

Ich fühlte mich etwas eingeengt, weil er mir meistens schreibt.
Ich hatte plötzlich angst, er setze viel mehr auf die selbe Karte als ich und ich begann zu zweifeln und hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht gleich aufs Ganze gehen will. Ich könnte auch nicht mehr so gut aus mir heraus kommen und quasseln, so wie es eigentlich meist meine Art ist. Er liess sich davon aber nicht beirren und redete selbst über Dinge bei denen ich dachte, wieso erzählst du mir das?! ich bin ja nicht deine Freundin...
Als ich mir aber mühe gab länger etwas zu sagen, hörte er mir zu und versuchte sich sinnvoll zu beteiligen, er nahm mich ernst und ihm schien es wichtig zu sein, was ich zu sagen hatte. Nach und nach kam ich wieder aus mir heraus.
Ich kam mir vor wie eine Schnecke, die ins Haus flüchtete als mal jemand zu ihr kam und nicht sie zu ihm musste und "hinterherrennen" musste. Doch dieser Jemand gleicht einem bedrohlichen Bären, ohne aber die Absicht, die Schnecke zu verängstigen (einzuängen). Und als die Schnecke den Bären lange genug aus ihrem Haus heraus beobachtet hatte und fest gestellt hatte, dass der nur laut singt und tanzt, bemerkte sie, dass er einfach die Schnecke gerne dabei hätte - er hätte auch etwas gesagt, aber erst wenn er nach seinem Wunsch gefragt wird, was aber wiederum als mühsam oder eben rücksichtsvoll verstanden werden kann.
Ich habe mich entschieden mich zum singenden, tanzenden Teddybären zu gesellen und mitzumachen, weil ich nicht diejenige bin, die entscheidet, wie viel er auf seine Karte setzt, und ich es aber Ehrlich gut meine und mich gerne darauf einlassen will, um zu entdecken und herausfinden, ob es genau diese Kombination für uns braucht. Ich muss noch etwas lernen, die gescheckte Aufmerksamkeit, die ich (ohne um dafür zusätzlich kämpfen zu müssen, aber verdient habe) bekomme, annehmen zu können.
Ich sage aber auch immer wieder deutlich, dass ich meinen eigenen Kopf habe und versuche ihm so zu zeigen, dass ich meinen Freiraum auch weiterhin haben will.

Hey du !
Hey
Deine Erfahrung dazu zu berichten u zu lesen ist interessant aber dieser zhread hier aus 2008.... Nehme stark an,dass es diese Kombination eh nicht mehr gibt.

Denn Krebsmänner wie Skorpione sind tiefgründig. Krebse dazu noch mehr als nur ein wenig emotional. Die werden weinerlich u depressiv desöfteren,sind extrem empfindlich und sensibel und anstelle wie Skorpionmänner auch dann Mal heftig dominant zu werden ect ertrinken die lieber allein und zurück gezogen im selbst Mitleid.... Beziehungsmässig garantiert nichts auf Dauer ...für Zwillinge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 14:35
In Antwort auf cari_11977742

Hey du !
Hey
Deine Erfahrung dazu zu berichten u zu lesen ist interessant aber dieser zhread hier aus 2008.... Nehme stark an,dass es diese Kombination eh nicht mehr gibt.

Denn Krebsmänner wie Skorpione sind tiefgründig. Krebse dazu noch mehr als nur ein wenig emotional. Die werden weinerlich u depressiv desöfteren,sind extrem empfindlich und sensibel und anstelle wie Skorpionmänner auch dann Mal heftig dominant zu werden ect ertrinken die lieber allein und zurück gezogen im selbst Mitleid.... Beziehungsmässig garantiert nichts auf Dauer ...für Zwillinge

Hallo Quaoink

Ja, es ist lange her. Mein eigener Eintrag ist jetzt über ein Jahr alt.

Ich möchte aber trotzdem antworten, weil die Einträge immer wieder neu gelesen werden können. 
Ich finde, obwohl die Einträge älter sind, kann jemand der diese liest, sie als Denkanstoss mitnehmen.

Und deswegen würde ich gerne erzählen was nach diesem vergangenen Jahr geschehen ist:

Ende Juli hat dieser Krebsmann unsere Beziehung beendet.
Nicht weil wir uns nicht mehr liebten, sondern weil wir viel gestritten haben. Und wir haben viel gestritten, weil die Grenzen nicht akzeptiert wurden oder weil sie nicht klar waren.

Ich glaube ich war zu nett und tolerant für ihm. Und mir ist aufgefallen, dass dies wohl auch bei meinen früheren Beziehungen zuvor zum Ende geführt haben könnte. Die Männer haben mich verlassen, obwohl sie mich noch geliebt haben.
Ich habe all ihre Grenzüberschreitungen in ihrem Umgang mit mir toleriert habe oder nur angedeutet habe, dass ich damit nicht zufrieden bin. Aber ich habe mich zu selten mit Pauken und Trompeten behauptet. Ich merke gar nicht, dass ich eigentlich wütend bin, weil ich es immer irgendwie verstehe. „Ja, kein Problem hat er mich sitzen lassen. Er hat es einfach vergessen, er ist auch nur ein Mensch.“, „Kein Problem hat er sich  nicht entschuldigt, ich weiss ja wie er es meint“ und so weiter und so fort. Ich habe mir aaallles gefallen lassen, was sie sich getraut haben mir zu bieten. Und jedes Mal haben die Männer die Beziehung beendet, weil sie an ihre Grenzen kamen. Ich habe Sie einfach über alles und bis zum bitteren Ende mit meiner aufrichtigsten Art geliebt und am Ende noch um Sie gekämpft.

Ich möchte hier kurz definieren: Hinterherrennen = man braucht die Liebe des anderen. Kämpfen = der andere braucht die Liebe. (Versucht jedoch einem auf Distanzu zu halten, weil man durch Nähe verletzt werden kann.)

Und wenn man nicht verstehen kann, wie jemand einem lieben kann, will man diesen auch nicht ihn seine Nähe lassen, damit dieser nicht enttäuscht selbst sagt: „Gut, hat nicht gereicht. Ich liebe dich doch nicht so wie du bist“ und damit die grösste Angst selbst Recht zu haben und bestätigt zu werden eintreffen würde.
Wenn ich jemanden Liebe, weiss ich, dass ich IHN liebe. Und nicht wegen seine Karriere oder sein Aussehen oder seinem Auto, Geld oder sonst was. Sondern wegen dem Menschen darin. Seine eigene Einstellung, seine Haltung Dinge anzugehen und seine Motive, seine Prinzipien wegen. Wegen seiner Denkweise - und damit meine ich nicht die Intelligenz - und wie aufrichtig er ist. (Dann stimmt für mich auch die Verpackung.)

Das heisst nicht, dass ich keine Grenzen habe. Aber ich habe sehr viel Verständnis. Und frage mich immer „Was ist denn sein Grund, so wütend zu sein?“, weil ich glaube, man ist nur wütend, wenn man verletzt ist (Durch Enttäuschung, oder durch eine Missachtung einer Grenze usw.) und nicht versteht wieso.
 
 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neues Tarotdedck brauche Versuchskannickel
Von: donnacarmen83
neu
31. August 2017 um 11:09
Wassermann mann was tun
Von: conni2612
neu
28. August 2017 um 15:48
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club